easyusenet – Alles Prepaid oder was?

easyusenet Logo
User Rating: 5/5 (8)

Der Provider aus den Niederlanden wartet mit der größten Paketauswahl und schickem Design darauf getestet zu werden. Auf unserer Bestenliste belegt easyusenet aktuell den vierten Rang. Besonders lobenswert ist die rießige Paketauswahl, die bei unserem Test unübertroffen bleibt. Auch in Sachen Geschwindigkeit hält der Provider was er verspricht. Wir haben dir hier schon mal alle Vor und Nachteile des Providers zusammengefasst.

  • Keine deutsche Sprachoption
  • Mit 1100 Tagen Vorhaltezeit unter dem Durchschnitt
  • “Nur” 500 Mbit/s als Höchstgeschwindigkeit
  • Pakete müssen manuell verlängert werden

In den folgenden Punkten erklären wir dir noch die Details für unsere Einschätzung, erklären dir alle verschiedenen Pakete samt ihren Vorteilen und erklären dir, wie du dich nun überhaupt anmelden kann. Los gehts mit der richtigen Paketauswahl. Viel Spaß dabei!

easyusenet Paketauswahl

  • Kostenloses Testpaket

    Special Offer: 5 Day Free Account
    No charges – no personal data

    Try 500MBit/s Now!

    So bewirbt Easyusenet seine Free Trial auf der Webseite. Ganz ohne Bezahldaten kann man dort den Service in der Highspeed Variante mit 200 MBit/s testen. Einen Haken hat das Ganze nicht. Um zu verhindern, dass das Angebot ausgenutzt wird, verlangt der Provider zusätzlich die Eingabe einer Telefonnummer. Bei diesem Paket kann man wirklich nichts falsch machen. Wir raten dazu dieses Paket zu probieren, wenn man sich unsicher sein sollte

  • Prepaid Pakete

    Der Fokus bei easyusenet ist ganz klar auf Prepaid Pakete gelegt. Prepaid bedeutet im Fall von easyusenet, dass sich der Vertrag nicht automatisch verlängert, sondern nach der gewählten Vertragslaufzeit einfach stoppt. Solltest du den Service weiterhin nutzen wollen, so kannst du das auch bequem in der Memberarea erledigen.
    Was macht diese Angebote nun so einzigartig? Diese Frage lässt sich sehr einfach beantworten, wenn man sich alle verschiedenen Pakete ansieht. Hier gibt es für ziemlich alle Geschwindigkeiten einen eigenen Tarif. Schluss mit den Zeiten, wo du mit einer 12 MBit Leitung einen 800 MBit Usenet Provider zahlen musstest. Hier hilft easyusenet!
    Die Pakete werden in folgende Geschwindigkeitsstufen unterteilt, wobei ein schnellerer Zugang natürlich auch einen anstieg im Preis bedeutet:

    • 3 MBit/s – ab 3,75 €
    • 6 MBit/s – ab 4,75 €
    • 12 MBit/s – ab 6,33 €
    • 30 MBit/s – ab 6,20 €
    • 60 MBit/s – ab 8,20 €
    • 120 MBit/s – ab 9,16 €
    • 200 MBit/s – ab 9,95 €
    • 500 MBit/s – ab 10,83 €



    Zusätzlich kann man jedes Paket noch in verschiedenen Vertragslaufzeiten wählen:

    • 1 Monat
    • 3 Monate
    • 6 Monate
    • 1 Jahr



    Eine komplette Übersicht über alle Prepaid Pakete findest du hier.
    Zusätzlich haben wir dir hier noch das “Best Choice” Paket mit 60 MBit komplett angezeigt und verlinkt.

  • Block Pakete

    easyusenet bietet zwei verschiedene Block Accounts an. Dabei unterscheiden sich diese nur in der Größe und im Preis. Mit einem 100 GB Block für 14,95€ ist man hier sehr günstig unterwegs. Zum Einstieg ist dieses Paket eine gute Wahl, da das Volumen nicht verfällt und nicht sofort verbraucht werden muss.

    25 GB Block

    12 threads

    7,95

    Order Now


    100 GB Block

    12 threads

    14,95

    Order Now


Geschwindigkeit

Die erreichte Geschwindigkeit bei easyusenet hängt zunächst von deinem gewählten Paket ab. Diese gewählte Geschwindigkeit erreichte der Provider aber zu jeder Zeit ohne Probleme. Selbst bei Dauernutzung überzeugte der Service mit einer konstanten Geschwindigkeit am Paketmaximum!
Insgesamt schafft es easyusenet jedoch nicht auf die selbe Geschwindigkeit wie andere Provider. Bei “nur” 500 Mbit/s ist hier Schluss. Gerade in Zeiten von Gigabit kann das zu einer Geschwindikeitsbremse werden. Den Normalo sollte das allerdings kaum interessieren.

Die Anmeldung

Die Anmeldung gestaltet sich sehr einfach. Je nachdem ihr ein Bezahlpaket, oder das kostenlose Testpaket gewählt hat, müsst ihr die entsprechenden Daten eingeben.

  • Anmeldung zum Testpaket

    Free Trial Signup
    Wenn ihr euch für das Testpaket entschieden habt, so müsst ihr nur wenig Daten eingeben. Gebt eure echte E-Mail Adresse, sowie euer Land ein und überlegt euch, ob ihr für den Newsletter angemeldet sein wollt oder nicht. Da hier immer mal wieder wahnsinnig gute Angebote kommen, empfehlen wir euch den Haken zu setzen!
    Zusätzlich müsst ihr noch eure Handynummer eingeben. Danach könnt ihr euch den SMS Code senden lassen und in das entsprechende Feld eintragen.
    Nun habt ihr bereits alles eingetragen und mit einem Klick auf Next seid ihr auch schon fertig!

  • Anmeldung zu den Bezahlpaketen

    Paid Signup Step 1
    Nachdem ihr euer Paket gewählt habt, erscheint zunächst nochmal eine Zusammenfassung zu deinem gewählten Paket. In unserem Fall war es das “Best Deal” Paket (60 MBit) bei einer Laufzeit von einem Jahr. Zusätzlich werden noch alle Vorteile von easyusenet aufgezählt


    Paid Signup Step 2
    Direkt darunter befinden sich Eingabefelder für deine Accountdaten. Hier gibst du deinen Namen, deine E-Mail-Adresse, deinen gewünschten Benutzernamen samt Passwort, sowei dein Herkunftsland ein.

    Paid Signup Step 3
    Im dritten Schritt wählst du deine gewünschte Bezahlmethode aus. Besonders auffallend ist die Summe an möglichen Bezahlmethoden. Hier sollte für jeden etwas passendes dabei sein.
    Nach dem Klick auf den Submit-Button wirst du aufgefordert deine Bezahldaten einzugeben und schon kann das easyusenet Vergnügen beginnen!

Der Support

Easyusenet bietet 3 verschiedene Möglichkeiten den Support zu kontaktieren.
Ganz klassisch erhält man Hilfe per Telefon oder E-Mail. Aber auch ein ausgeklügeltes Ticketsystem ist vorhanden. Für alle allgemeinen Fragen findet man zusätzlich eine große Knowledgebase, in der man bereits viele Antworten auf die gängigsten Fragen erhält.
Bei unseren Tests konnte der Support voll und ganz überzeugen. Die Antworten waren präzise, korrekt und vor allem schnell. Innerhalb eines Werktags wurden alle Fragen beantwortet! So muss das sein. Auch aufgrund des “Prepaid”-Konezpts legt easyusenet viel Wert auf eine hohe Produktqualität, da sie die Kunden am Ende der Laufzeit jedes mal aufs neue überzeugen wollen (Und unserer Meinung nach auch definitiv können!)

Fazit

Dank Easyusenet findet jeder sein richtiges Paket. Die rießige Paketauswahl lässt keine Wünsche offen und selbst Nutzer mit geringer Internetgeschwindigkeit zahlen Dank easyusenet nicht mehr zu viel für ihr Paket. Auch die Möglichkeit auf Accountsharing macht den Provider nochmal interessanter, weil sich hier viel Geld sparen lässt. Wer Lust auf einen Provider mit höchsten Qualitätsansprüchen hat und mit der englischen Sprache kein Problem hat, der ist hier genau richtig.

Kostenloses Testpaket: 5 Tage Gratis Testen
Keine Gebühren – Keine persönlichen Daten

Probiere es jetzt Gratis!

Jetzt easyusenet bewerten!

2 Kommentare zu “easyusenet – Alles Prepaid oder was?

  1. Ich hab ne langsame Internetleitung und bin jetzt zu denen gewechselt. Spar mir jetzt 4€ im Monat 🙂

  2. Hab gleich ein Bezahlpaket gewählt. Da kann man ja wirklich nicht falsch machen bei den Preisen. Selten so nen fairen Provider gehabt! Danke für den Tipp!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.