Was sind NZB Dateien?

NZB Datei
Bei der Nutzung des Usenets stolpert man immer wieder über den Begriff NZB. Viele haben allerdings nur eine geringe Vorstellung, um was es sich dabei handeln könnte.
Ganz allgemein gesagt handelt es sich bei NZB-Dateien um Dateien mit der Endung “.nzb”. Diese Dateien könnt ihr mit einem sogenannten Newsreader öffnen.
Diese NZB Dateien halten Downloadanweisungen für deinen Newsreader bereit. Sobald du diese Dateiendung mit einem Newsreader deiner Wahl verknüpft hast, werden diese geöffnet. Nun siehst du im Reader eine neue Datei, die für den Download bereit steht.

Wo findet man NZB-Dateien?

NZB-Dateien findet man meist über Usenet Suchmaschinen.
Diese Suchmaschinen sind oft bereits in deinem Newsreader vorhanden (z.B im Tangysoft-Newsreader). Desweiteren gibt es noch externe Usenet-Suchmaschinen, die meistens kostenlos sind. Weitere Alternativen wären beispielsweise noch Usenet-Boards, die oft auch NZB-Dateien verlinken.
Genauere Infos dazu sind in unserem Artikel NZB Suchmaschinen vorhanden

Wie öffnet man NZBs?

Wie bereits erwähnt werden NZB-Dateien mit deinem Newsreader geöffnet. Die Endung .nzb verknüpft im Regelfall dein Newsreader bereits bei der Installation mit sich selbst. Sollte dies einmal nicht der Fall sein, so kannst du über “öffnen mit…” deinen Newsreader auswählen.

Welchen Newsreader sollte man zum öffnen von NZBs verwenden?

Wir empfehlen an dieser Stelle meistens den sabNZBd Client, da man bei diesem die meisten Einstellungen vornehmen kann. Ein genaues Tutorial findest du in unserem sabNZBd Testbericht.
Bitte bedenkt, dass ihr zur Verwendung des Newsreaders auch einen Usenet-Provider benötigt. Diesen Usenet-Provider müsst ihr in eurem Client hinterlegen, damit dieser funktionieren kann. Eine Übersicht über die besten Provider findet ihr in unserem Usenet Provider Vergleich.

Background Informationen

  • Wortherkunft:

    Die Webseite Newzbin.com führte erstmalig die NZB-Dateien ein. NZB ist daher eine Abkürzung für Newzbin.

  • Technische Informationen:

    NZB-Dateien sind als XML-Dialekt implementiert. In einer NZB-Datei werden die Message-ID-Werte aller notwendigen Beiträge für eine Datei abgelegt. Zusätzlich werden die Newsgroups genannt, in denen diese Beiträge versendet wurden, der Name des Autors sowie Tag und Uhrzeit des Versendens. Erzeugt werden NZB-Dateien von Programmen, die Zugriff auf Newsgroups haben und in diesen regelmäßig die neuen Beiträge auf Dateianhänge durchsuchen.